Samstag, 14. September 2013

Fehler: Es konnte keine PC/SC-Schnittstelle gefunden werden nach Upgrade von Ubuntu 10.04 Lucid Lynx auf 12.04 Precise Pangolin



Da der Support von 10.04 für den Desktop ausgelaufen war und einige Sachen nicht mehr aktualisiert wurden, entschloss ich mich, mein 10.04 auf die neue LTS 12.04 Precise Pangolin zu aktualisieren.

Dies funktionierte - wie gewohnt - einwandfrei. Erst als ich meine Rechnungen erstellte und diese zum Mailversand mit meiner Österreichischen Bürgerkarte digital signieren wollte, trat bei der Signatur mit PDF-Over folgender Fehler auf:

Es konnte keine PC/SC Schnittstelle gefunden werden.

Öffnet man den Link, welcher mit dem i versehen ist, kommt man auf eine nicht viel sagende Seite:



Detailierter wird es, wenn man den Link unter weitere Informationen öffnet. Da ich aber mit Java nicht so vertraut war, und meine Erfahrung mit eingebauten Hilfen eher schlecht verlief, ignorierte ich dies mal.

Ich installierte also wie in meinem altem Post beschrieben mal alles neu, aktualisierte Oracle Java manuell (da ja,  das icedtea bzw. openjdk-jre nicht (mehr) mit der Bürgerkarte funktionieren).

ACHTUNG! Beim Entfernen des Paketes libpcsclite1 wird der "network-manager" automatisch mit deinstalliert! Sollte das jemandem passiert sein, kann man beim starten des PCs den recovery-modus auswählen, dann Netzwerk aktivieren, die Abragen bestätigen und dann den normalen start fortsetzen und den network-manager per
sudo apt-get install network-manager
wieder installieren.

ps -ef | grep pcsc

ließ mich feststellen, dass der Prozess sehr wohl lief und auch der Kartenleser funktionierte auf dem Laptop unter Linux ebenfalls einwandfrei. Also konnte es nur an der Java-Installation liegen.

Dann habe ich mich mit der "weitere Informationen"-Seite von Java noch weiter auseinandergesetzt und bin auf diese Seite gestoßen, auf der der Autor anmerkt, dass die Position der Java-Bibliothek libpcsclite.so geändert wurde.

Die dort angemerkten Links machten aber in meinem System keinen Sinn, da die Bibliothek auch nicht in einen dieser Ordner war.

Den Hinweis auf den Aufenthaltsort bekam ich dann vom Forum von bürgerkarte.at in dem bei der Installation des Paketes  libpcsclite-dev darauf hingewiesen wird, dass man ab 11.10 einen geänderten symlink setzen muss. Warum auch immer, hieß die Datei bei mir natürlich nicht libpcsclite.so.1 sondern libpcsclite.so.1.0.0 . Daraus ergab sich also die Lösung meiner Probleme:

sudo ln -s /lib/i386-linux-gnu/libpcsclite.so.1.0.0 /usr/lib/libpcsclite.so

Und "schon" war wieder alles gut...


Kommentare:

  1. MOCCA sollte inzwischen übrigens auch mit OpenJDK / IcedTea funktionieren; die Installation von Oracle Java ist nicht mehr zwingend erforderlich

    AntwortenLöschen
  2. Bei meiner Installation hat das OpenJDF bzw. IcedTea leider nicht funktioniert...

    AntwortenLöschen
  3. SUPER! Und damit ist auch bei mir alles wieder gut ...

    AntwortenLöschen